Sie suchen einen Kindergartenplatz, in dem Ihr Kind sich wohl fühlen kann? Dann kommen Sie zu uns!

In unserer pädagogischen Arbeit wird von einem situativen Ansatz ausgegangen, der als didaktisches Prinzip das Ziel verfolgt, Lern- und Lebenssituationen miteinander zu verbinden. Dabei nimmt die pädagogische Arbeit die Lebenssituation der Kinder als Ausgangspunkt.

Das Erlernen von Selbstständigkeit, Eigeninitiative, sozialem Verhalten und Entwicklung der manuellen und motorischen Fähigkeiten sind wichtige Anliegen in der alltäglichen Kindergartenarbeit. Die gesellschaftlichen, kulturellen und familiären Lebensbedingungen der Kinder werden in unsere Arbeit einbezogen.

Die Basis unserer Bildungsarbeit stellen der eigenständige Bildungsauftrag im Kinderbildungsgesetz (KiBiz), die Bildungsvereinbarung NRW, der Erlass des Ministerium für Schule, Jugend und Kinder und das Schulfähigkeitsprofil dar.

Ihr Kind kann selbst entscheiden mit wem und wie es seinen Tag gestalten möchte und dabei erfahren, die Belange der anderen zu berücksichtigen,
erleben, dass seine Stärken und Schwächen wie bei jedem anderen akzeptiert werden und dass Anders-Sein-Dürfen zu einer Gemeinschaft gehört,
erfahren, dass Kritik üben und Kritik erleben stärkt,
neugierig forschen, experimentieren und ausprobieren, um seine Erlebnis- und Erfahrungswelt zu bereichern,
seine kreativen Ideen umsetzen,
1 x in der Woche selbst Brot backen.

Sie als Eltern können bei uns:
sich in einer Elternsitzecke bei Kaffee mit anderen Eltern austauschen,
am Elternstammtisch, Elternfrühstück und Elternkaffee teilnehmen,
mit uns gemeinsam regelmäßig im Gespräch bleiben und Probleme bewältigen,
Ihre besonderen Fähigkeiten aktiv in die Kindergartenarbeit einbringen,
hospitieren und sich den Kindergartenalltag genauer ansehen
und mit unseren Öffnungszeiten Familie und Beruf unter einen Hut bringen!

Besonderheiten unserer Einrichtung:
2 x im Jahr finden Elternsprechnachmittage statt.
Durchführung eines Tests zur Früherkennung von Lese- und Rechtschreibschwächen für alle Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung
Für alle Risikokinder führen wir das Würzburger Trainingsprogramm zur Förderung der Sprachentwicklung durch.

Unsere Tagesstättenkinder erhalten täglich ein frisch zubereitetes Mittagessen - bestehend aus einem Salat, einem Hauptgericht und einem Dessert.

Weiterhin haben wir eine Patenschaft mit dem ortsansässigen Kinderarzt und der AOK abgeschlossen. Auf Wunsch erstellen wir am Ende der Kindergartenzeit für jedes Kind eine Bildungsdokumentation, die den Eltern ausgehändigt wird.

Sollten Sie weiteres Interesse haben, besteht die Möglichkeit, unsere Einrichtung bei einem persönlichen Besuch und ausführlicheren Informationsgesprächen besser kennen zu lernen.